The educated Tanguero

Essential Tango Knowledge

Ada Falcon. Die Kaiserin des Tango (Yo no se, que me han hecho tus ojos).

| Keine Kommentare

Nachdem ich meinen Blogbeitrag über Francisco Canaro verfasst habe, muss ich gestehen, dass mich insbesondere seine Affäre mit Ada Falcon inspiriert hat. Es kommt nicht häufig vor, dass solch eine Geschichte mit einem Musikstück anfängt, aber wohl häufiger enden diese Geschichten dramatisch. Also schreibe ich jetzt (quasi zwanghaft) einen Blogbeitrag über diese Geschichte.

Ada Falcon stammte aus einer Mittelklassefamilie in Buenos Aires und einige ebenso romantische wie spannende Anekdoten ranken sich um ihre Familie und die Umstände ihrer Geburt im Jahre 1905. Bereits als 11-jähriges Mädchen trat sie im Theater auf unter dem Bühnennamen „La Joyita Argentina“ („das kleine Argentinische Juwel“)[1]. Ihre beiden Schwestern Amanda und Adhelma waren ebenfalls Sängerinnen, hatten aber nie den überragenden Erfolg. Bereits im Alter von 4 Jahren, war es klar, dass Ada (ihr richtiger Name war Aida Elsa Ada Falcon) Sängerin werden würde, was sie auch unter dem notorischen Einfluss ihrer Mutter realisierte, die ihr sogar in die selbstgewählte Klausur im Jahre 1942 folgte [2].
In ihrer Biografie auf TodoTango stellt der Autor Nestor Pinson heraus, dass Sie der kleinen Vorreitergruppe weiblicher Tangosängerinnen angehörte die zwischen 1923 und 1930 ihre Karrieren starteten (darunter Azucena Maizani, Rosita Quiroga, Mercedes Simone, Tita Merello und Tania Discepolo). Ada war etwas anders, da sie eine andere Stimmqualität hatte, was ihr eine einzigartige Position schenkte. In 1925 nahm sie Aufnahmen zusammen mit Osvaldo Fresedo auf für Victor, wechselte dann um mit Enrique Delfino and Manuel Parada for Odeon aufzunehmen [2]. Ihre Stimme war kein klassischer Sopran, sondern etwas dunkler zwischen Mezzosopran und Sopran in den hohen Lagen [3].
Am 24.Juli 1929 nahm sie den ersten Tango zusammen mit Canaro auf: „La morocha“. Zu dieser Zeit war Ada 24 Jahre alt, blond und hatte beinahe hypnotisch intensive grüne Augen [2]. Canaro verliebte sich sofort in sie und schrieb für sie in Anspielung auf ihre Augen den Tango Vals “Yo no se que me han hecho tus ojos”, inclusive des intensiv romantischen Textes. Dieser Vals ist auch heute noch eines der romantischsten und schönsten Stücke (obwohl selten in Milongas gespielt), wohl weil die in ihm geschilderten Gefühle echt waren. Das Lied wurde zu einem festen Bestandteil der Argentinischen Folklore und wir werden uns weiter unten etwas näher damit beschäftigen.

Canaro hatte Erfolg, Ada war schwer verliebt und Canaro (obwohl schwer verheiratet mit seiner Frau Martha Gessaume) begann eine Affäre, die über 10 Jahre andauerte. In dieser Zeit machten sie zusammen 200 Aufnahmen, welche nicht nur Canaros sprichwörtlichen Reichtum vermehrten, sondern auch Ada Falcon zu einer reichen Frau machten. Sie lebte in einem dreistöckigen Haus in bester Wohnlage, fuhr einen roten Sportwagen und zeigte öffentlich ihre Juwelen und Pelze. Weil sie inzwischen die Attitüden einer Diva entwickelte, war ihr Spitznahme „La Empreza del Tango“ (man könnte jetzt auf Canaros zweiten Spitznamen „El Kaiser“ spekulieren).
Die Affäre war stadtbekannt. Canaro dachte an Scheidung, aber nach einem Gespräch mit seinem Anwalt verwarf er diese Idee. Eine Scheidung hätte ihn finanziell ruiniert. Als Anekdote wird auch erzählt, dass Canaros Frau Martha (ihr Spitznahme war „La Francesa“) die beiden in verfänglicher Position während einer Probe erwischt hat. Daraufhin zog sie eine Pistole aus der Handtasche und legte auf Ada an, die sofort aus dem Raum rannte. Es kam zur Trennung und Ada erklärte Francisco „Ich werde nicht länger für dich singen“. Ada zog sich aus der Öffentlichkeit zurück, wurde noch exzentrischer und vernachlässigte ihre Karriere. In 1942 veröffentlichte sie ihre beiden letzten Aufnahmen “Encadenado Corazon” und “Vivre con tu recuerdo”, ironischerweise beides Kompositionen von Canaro. Danach zog sie sich in ein Haus in der Nähe Cordobas zurück und wurde zusammen mit ihrer Mutter Franziskanernonne. Vermutlich ist es Zufall, dass ihr Orden den Namen der großen Liebe ihres Lebens trägt. Sie hat nie erklärt, warum sie sich so radikal zurückgezogen hat.
Ihr letztes Interview und wahrscheinlich ihre letzten Aufnahmen gab sie kurz vor ihrem Tod im Jahre 2002 (in einem Altersheim nahe Cordoba) den Dokumentarfilmern Lorena Muñoz und Sergio Wolf für ihren Film “Yo no se que me han hecho tus ojos”, der im Jahr 2003 veröffentlicht wurde [5]. Hier wurde sie nach dem Grund für Ihre Flucht gefragt und sie antwortete „Weil ich für eine Sünde büßen muss“. Weiter unten gibt es einen Link zum Film.

yo_no_se_que_me_han_hecho_tus_ojos_Muñoz_Wolf

Ada Falcon wurde im Cementerio de la Chacarita in Buenos Aires in einem Mausoleum für berühmte Künstler begraben, direkt in der Nähe zu Francisco Canaro.

Ihre Affäre war in Buenos Aires Stadtbekannt, und selbst heute noch erinnern sich viele daran. In 2010 wurde die Geschichte als Fernsehspiel und Teil einer Miniserie verfilmt (Lo que el tiempo nos dejó: Te quiero) [6]. Weiter unten befinden sich Links auf diese Episode.

Zum Ende möchte ich gerne auf das Lied schauen, das letztendlich das Leben von Ada Falcon verändert hat. Es ist ohne Zweifel einer der schönsten Valses und viele Künstler haben es aufgenommen, darunter auch Carlos Gardel. Das Lied hat sich so tief in das Liedgut der Argentinier eingegraben, dass viele nicht mehr wissen, dass es Von Canaro geschrieben wurde. Einige denken, es sei ein Stück von Gardel, andere sehen den Ursprung bei modernen Folk Sängern.

Yonosequemehanhechotusojos

 

Dies ist die Originalversion von Canaro und Falcon mit Text:

In dem TV Drama (Lo que el tiempo nos dejó: Te quiero) spielt Julieta Diaz die Ada Falcon und singt das Lied playback mit der Originalversion:

 

Dies ist die Aufnahme von Carlos Gardel:

 

Hier der Text auf Castellano [7]:

Yo no se si es cariño el que siento,
yo no se si será una pasión,
sólo se que al no verte, una pena
va rondando por mi corazón…
Yo no se que me han hecho tus ojos
que al mirarme me matan de amor,
yo no se que me han hecho tus labios
que al besar mis labios, se olvida el dolor.

Tus ojos para mi
son luces de ilusión,
que alumbra la pasión
que albergo para ti.
Tus ojos son destellos
que van reflejando
ternura y amor.
Tus ojos son divinos
y me tienen preso
en su alrededor.
Tus ojos para mí
son el reflejo fiel
de un alma que al querer
querrá con frenesí.
Tus ojos para mí serán
la luz de mi camino
que con fe me guiarán
por un sendero
de esperanzas y esplendor
porque sus ojos son, mi amor!

Yo no se cuántas noches de insomnio
en tus ojos pensando pasé;
pero se que al dormirme una noche
con tus ojos pensando soñé…
Yo no se que me han hecho tus ojos
que me embrujan con su resplandor,
sólo se que yo llevo en el alma
tu imagen marcada con el fuego de amor.

Hier die Übersetzung (mit einiger Hilfe von google translator), Gitarrenbegleitung bei [9] und Klavierauszug hier [10] :

Ich weiss nicht ob es Liebe ist, die ich empfinde,
ich weiss nicht ob es eine Leidenschaft wird,
ich weiss nur, dass wenn ich Dich nicht sehe,
ein Schmerz mein Herz umschleicht.

Ich weiss nicht, was Deine Augen mir angetan haben,
wenn sie mich ansehen, dann sterbe ich vor Liebe.
Ich weiss nicht, was Deine Lippen mir angetan haben,
wenn sie mich küssen, lassen sie mich den Schmerz vergessen.

Deine Augen sind für mich
die Lichter der illusion,
die die Leidenschaft erleuchten
die ich für Dich empfinde.

Deine Augen sind Funken
als Reflektion
von Zärtlichkeit und Liebe.

Deine Augen sind göttlich
und halten mich gefangen
in ihrer Nähe.

Deine Augen sind für mich
die wahre Reflektion
einer Seele, die wenn sie liebt,
dies nur mit Besessenheit tut.

Deine Augen werden für mich
das Licht auf meinem Weg sein,
das mich treu geleitet
auf einem Pfad
von Hoffnung und Ruhm
weil es Deine Augen sind, meine Liebe !

Ich weiss nicht, wie viele schalflose Nächte
ich durchwachte, denkend an Deine Augen;
aber ich weiss, dass ich eines Tages schlafend
an Deine Augen denkend, träumte …

Ich weiss nicht, was Deine Augen mir angetan haben,
mich mit ihrem Licht zu verfolgen;
ich weiss nur, dass ich in meiner Seele
Dein Bild trage, verbunden mit dem Feuer der Liebe.

 

Hier eine alternative Aufnahme von Canaro mit Alberto Arenas und Mario Alonso als Duett. Das Lied eignet sich hervorragend als Duett, weil der zweite Sänger das Contrecanto singen kann:

Hier die Version von Juan D´Arienzo and Osvaldo Ramos (1965), dazu die musikalische Analyse [11]:

 

 

Eine etwas ältere Version von 1931 von Ignacio Corsini und drei Gitarren als Begleitung:

 

 

Hier eine Version des Argentinischen Folk Sängers Luciano Pereyra (life und unplugged vor fanatischem Publikum):

 

Zum Schluss der Dokumentarfilm von Lorena Muñoz and Sergio Wolf. Auch wenn Sie nicht perfekt in Spanisch sind, die Bilder sind hochinteressant:

 

 

Sollten Sie mehr auf fiktive Unterhaltung stehen, hier das Fernsehspiel „Lo que el tiempo nos dejó: Te quiero“ in 4 Teilen:

 

Viel Spaß mit einer der größten Liebesgeschichten des Tango.

Abrazos,

-DJ Ricardo

 

1 http://en.wikipedia.org/wiki/Ada_Falc%C3%B3n

2 http://www.todotango.com/english/artists/biography/148/Ada-Falcon/

3 http://de.wikipedia.org/wiki/Ada_Falc%C3%B3n

4 http://www.verytangostore.com/legends/francisco-canaro.html

5 http://www.imdb.com/title/tt0324625/

6 https://es.wikipedia.org/wiki/Lo_que_el_tiempo_nos_dej%C3%B3

7 http://www.todotango.com/musica/tema/817/Yo-no-se-que-me-han-hecho-tus-ojos/

8 http://lyricstranslate.com/en/yo-no-se-que-me-han-hecho-tus-ojos-i-don%E2%80%99t-know-what-did-your-eyes-do-me.html

9 http://www.tusacordes.com/secciones/ver_tema.php?id=49338

10 http://www.todotango.com/musica/tema/817/Yo-no-se-que-me-han-hecho-tus-ojos/

11 http://www.tangomusicology.com/wordpres/yo-no-se-que-darienzo-1965/

 

 

Schreibe einen Kommentar